Jugendbeteiligung

Die jugendpolitischen Beteiligungsformen in Rheinland-Pfalz sind ganz unterschiedlich organisiert, ob als Jugendvertretung, Jugendparlament, Jugendrat, Jugendgemeinderat, Jugendbeirat oder Jugendkomitee. So unterscheiden sie sich auch in ihren Zielsetzungen, Mitgliederanzahlen, Legislaturperioden und gesetzlichen Verankerung. Das Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz (MFFJIV) Rheinland-Pfalz unterstützt die fachliche Qualifizierung und Vernetzung der jugendpolitischen Beteiligungsformen mit den jährlichen "So geht's - Treffen der kommunalen Jugendvertretungen", mit gezielten Projektförderungen und mit der Internetseite jugend.rlp.

Jugendbeteiligung in RLPNähere Infos zu Jugendvertretungen und anderen jugendpolitischen Beteiligungsformen in Rheinland-Pfalz sowie einen Überblick aller gibt es hier:

SatzungenAufgaben, Pflichten und Rechte sind ggf. in Satzungen der Jugendbeteiligungsformen festgeschrieben. Hier finden sich einige Beispiele von Satzungen unterschiedlicher Jugendbeteiligungsformen: 

Praxisordner "So geht's" (2009)

Im Jahre 2009 ist der Praxisordner „So geht's“, herausgegeben vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz, erschienen.

Der Praxisordner richtet sich an die kommunalen Jugendvertretungen und Jugendinitiativen in Rheinland-Pfalz. Er beinhaltet Infos und Tipps, Arbeitsmaterialien, Best-Practices und vieles mehr.

Im Mai 2020 startet die Überarbeitung des Praxisordners "So-gehts" unter Beteiligung von Jugendlichen aus aktiven Jugendvertretungen und Jugendbeteiligungen. Der neue Praxisordner soll zum "So-geht's - 18. Treffen der kommunalen Jugendvertretungen" in im September Mainz fertiggestellt sein.

Angabe und Änderungen zu näheren Infos über Jugendbeteiligungen können hier eingreicht werden:

"SO GEHT'S -Treffen
der kommunalen
Jugendvertretungen"

Zu den Tagungsdokumentationen.

Ansprechpartnerin:

Lucia Stanko
Tel.: 06131.16 4495

MFFJIV_4C-trans-300.png

Redaktion:

medien.rlp - Institut für Medien und Pädagogik e.V.

mrlp-strich-trans-300.png